<a href="/daniel-wilhelm/">Daniel Wilhelm</a>

Daniel Wilhelm

CEO

Ihr 3D-Messtechnik Spezialist für taktile Messtechnik.

Aktualisiert am 16.12.2021 - Lesedauer: ca. 1 Minute

3D Messtechnik zur Qualitätskontrolle von Oberflächen

Je enger die Toleranzen für Bauteile werden, desto schwieriger wird eine kontinuierliche Qualitätskontrolle. Gegenwärtig genügen in den meisten Fällen noch Stichproben und Trendauswertungen, um Abweichungen in der Qualität frühzeitig begegnen zu können.

Es zeichnet sich aber ab, dass bei steigenden Erwartungen der Kunden diese statistischen Messverfahren nicht mehr ausreichen.

Das aufwendige taktile und manuelle Vermessen von Bauteilen ist bei einer 100 % Kontrolle aus Gründen der Produktivität nicht durchführbar.

Bereits bei mittelgroßen Serien drohen Lieferverzögerungen. Hier können optische Messverfahren für eine nachhaltige 3D Bauteilvermessung die Lösung sein.

Um auch innenliegende Flächen kontrollieren zu können, eignet sich das innovative Verfahren der industriellen Computertomographie, bei der zerstörungsfrei Komplettansichten von Bauteilen erstellt werden können. Durch diese moderne Röntgentechnik wird auch Oberflächenrückführung ermöglicht, bei der ein CAD-Modell rekonstruiert werden kann.

3dmesstechnik

3D Bauteilvermessung durch optische Messverfahren

Die 3D Messtechnik ist ein relativ junges Verfahren zur Darstellung eines bestehenden Produkts anhand am Objekt aufgenommener Daten.

In den späten 1970er und frühen 1980er Jahren wurden dazu noch alle Messstrecken per Messschieber aufgenommen und in teuren Rechenzentren zu Drahtgitter-Modellen verarbeitet.

Schon bald konnten die manuellen Verfahren durch rotierende Laserscanner abgelöst werden, die auf preiswerteren und leistungsstärkeren Rechnern bereits Flächenmodelle darstellen konnten. Mehr als eine gewisse Maßkontrolle war mit diesen Verfahren aber noch nicht möglich.

Erst mit dem Aufkommen innovativer Technologien und einer nochmals gesteigerten Rechenleistung in der Datenverarbeitung, hatte man die Werkzeuge, um eine 3D Messung bis in den Nanometerbereich durchführen zu können.

Neben der einfachen Dimensionskontrolle von Außenkanten, Bohrungen, Sacklöchern, Aussparungen und Rundheiten ermöglichen diese Verfahren auch einen Blick bis in die Tiefe der Oberflächenstruktur hinein.

Die Messung von Rauheiten, Welligkeiten, Riefen und Formveränderungen ist heute durch optische Messtechnologien in Sekunden möglich.

Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei der Qualitätskontrolle hochpräzise gefertigter Bauteile anhand präziser und visueller Messberichte.

Unsere Leistungen